Fit und gesund ohne Erkältung und Grippe

körper_10.JPG

Nimmst du auch jede Erkältung mit? Husten, Schnupfen, Halsweh sind deine Begleiter in Herbst + Winter oder Frühling?

Die beste Prophylaxe ist ein starkes Immunsystem! Hier habe ich dir meine besten Tipps zusammengefasst, um dich fit und gesund durch die kommende Zeit zu lotsen.

Der Erkältung vorbeugen!

„Erkältung“ kommt nicht von Kälte,  wie viele glauben. Bei den Erkältungskrankheiten handelt es sich um Katarrhe der Schleimhäute oder um Infekte durch Bakterien oder Viren.  Diese können v.a. durch ein schwaches Immunsystem entstehen. D.h. wenn du dein Immunsystem stärkst, hast du auch eine stabile Gesundheit.

Ursachen eines schwachen Immunsystems:

  • Hauptursache ist ein Mangel an Vitalstoffen, d.h. eine vitaminarme Ernährung. Durch zu viel Fabrikzucker, stimulierende Getränke (Koffein, Alkohol), ballaststoffarme Ernährung, Kuhmilchprodukte bzw. tierisches Eiweiß, Weißmehlprodukte, Zusatzstoffe/Fast Food etc. kommt es im Laufe der Zeit zu Mangelzuständen in deinem Körper.

Außerdem schwächst du dein Immunsystem durch:

  • zu wenig Bewegung an der frischen Luft

  • seelische Belastungen, die dein Immunsystem schwächen

  • Stress (dadurch wieder das Verlangen nach zuckerhaltigen Produkten bzw. Koffein durch Cortisolausschüttung)

  • Schlafmangel

  • Lichtmangel

 Durch diese einfache Maßnahmen fit und gesund  in den Frühling

Was kannst du tun, damit es gar nicht erst zu Husten, Schnupfen, Heiserkeit kommt?

Prophylaxemaßnahmen

fruit-2367029_960_720.jpg
  • Die beste Abhärtungsmaßnahme sind Kaltwasseranwendungen, z.B. Kneipp`sche Knie- oder Schenkelgüsse, Kneipp`sche Ganzkörperwaschung, morgendliche Wechselduschen, abendliches ansteigendes Fußbad zur Vorbeugung (dieses tut auch gut bei Erkrankung, z.B. kombiniert mit ätherischen Ölen oder Kräutern zur Linderung).

  • Täglich an die frische Luft und Spaziergänge machen.

  • Gerade auch in Büroräumen regelmäßig lüften bzw. mit der Aromalampe Zitrusdüfte vernebeln (wirken desinfizierend).

  • Saunagänge (nicht im Krankheitsfall und auf keinen Fall bei Fieber!!)

  • Sonnenbäder (dadurch tankst du ausreichend Vitamin D, was dein Immunsystem stärkt)

  • Eine vitalstoffreiche frische Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, um deine Zellen gut zu versorgen und die Abwehrkräfte zu stärken.

  • Schon vorbeugend Erkältungstees trinken, wie Holunderblüten, Lindenblüten, Pfefferminze, Anis, Süßholzwurzel, Ingwertee oder auch Zitronenwasser.

  • Auch Sex ist ein Immunbooster! Forscher sagen, dass dadurch die Abwehrkraft um 30 % gesteigert werden kann!

Bist du jemand, die sich jede „Erkältung“ mitnimmt?

Dann hast du vielleicht eine lymphatische Konstitution. „Lymphatiker“ reagieren stark auf das artfremde Eiweiß und sind dadurch sehr oft erkältet mit Schnupfen, Husten, Ohrenschmerzen, geschwollenen Lymphknoten und Mandeln etc.  Sie reagieren besonders auf Milch, Quark, Joghurt. D.h. diese Nahrungsmittel sollten komplett aus deiner Ernährung gestrichen werden. Die anderen tierischen Eiweiße stark einschränken oder auch streichen (Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse).

Vorbeugend, aber gerade auch im Krankheitsfall, ist es wichtig viel Frisches und Rohes zu sich zu nehmen. Durch eine vitalstoffreiche Vollwerternährung (wie ich sie auch in meinem Buch „Der Nahrungs-WAHN-SINN“ beschreibe), nimmst du automatisch genügend Antioxidantien auf. Diese helfen Krankheiten vorzubeugen (z.B. enthalten in Beeren, Zitrusfrüchte, Sprossen, Knoblauch, Zwiebel, Sanddorn, Hagebutte, Kohl, Tomaten, allgemein Gemüse usw.).

Oft sind häufige Erkältungen aber auch ein Hinweis darauf, dass es nötig ist die Lebensverhältnisse zu ändern. Seelische Belastungen können auch zu einer Schwächung deiner Widerstandskraft führen. Denn vielleicht hast du ja auch nur deshalb ständig Schnupfen, weil du „die Schnauze voll hast“?? Oder Ohrenschmerzen, weil du  „nichts mehr hören willst und kannst“ oder hast es im Hals, weil es dir „die Sprache verschlägt“? Auch darüber kannst du nachdenken.

Ruhepausen und Entspannung spielen eine wichtige Rolle, denn auf Stress reagiert dein Körper mit der Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Dieses wirkt negativ auf die Immunbotenstoffe und du wirst dadurch anfälliger für eine Erkältung oder Grippe. Antibiotika sind bei „Erkältungen“ übrigens wirkungslos (schädigen dafür extrem deine Darmflora und die Leber). Auch kann die Problematik der Infektanfälligkeit  nur durch gesunde Lebensführung, aber niemals durch eine Grippe-Impfung gelöst werden.

Was aber tun, wenn du nun trotzdem krank geworden bist?

Dann ist es wichtig natürlich zu behandeln, z.B. mit pflanzlichen Naturheilmitteln, Homöopathie und im Akutfall helfen ganz wunderbar Wickel und Hausmittel. In meinem Artikel „Mit Zwiebelsocken und Aromaölen fit durch die kalte Jahreszeit“ findest du viele Ideen für die Durchführung. In einer Ernährungsberatung zeige ich dir gezielt, wo du optimieren kannst, welche Nahrungsmittel dir nicht gut tun und worauf du in Zukunft achten kannst, um dein Immunsystem zu stärken.

Ich wünsche dir eine gute Zeit und v.a. eine kraftvolle Gesundheit,

♥-lich Alexandra

Holistische Gesundheitsberaterin

Du möchtest gerne einen aktuellen Vitalstatus deiner Körperwerte wissen, ohne Blutabnahme und schmerzfrei?  In meiner Beratung bekommst du neben ausführlichen Ernährungsinformationen auch einen Vitalstoffcheck, wo wir genau schauen, an was es mangelt und wie du es durch deine Ernährung wieder optimieren kannst.