Ostern ohne Lämmchen...

lamb-2216160_960_720.jpg

Feines Lammfilet, Lammbraten, Lammhaxe, "rosa gegrillte Lammlende".......
noch ahnt das kleine Lamm nichts von seiner Zukunft auf dem Teller der Osterfeiertage.....

Seit Wochen fahre ich jeden Tag an der Wiese eines Gasthofes vorbei, auf dem Schafe mit ihren Lämmern weiden. Von den ersten staksigen Schritten der Kleinen, schönen Momenten wo sie noch bei ihrer Mama trinken bis hin zu fröhlichen Sprüngen quer über die Wiese, erfreue ich mich jeden Tag an ihnen.

Aber jetzt geht es auf Ostern zu und ich weiß, dass ihre Tage gezählt sind. Ob die Mamas das auch wissen? Dass ihnen bald die Kinder weggenommen werden?
Am liebsten würde ich über den Zaun steigen und sie alle einpacken. Wenigstens diese retten, neben den unzähligen Lämmern, die diese Woche noch ihr Leben lassen müssen.

lamb-cutlet-3276080_960_720.jpg

Warum? Weil manche denken, es gibt nichts Feineres als an Ostern ein leckeres zartes Kinderfleisch auf dem Teller haben zu müssen. Das ist so grausam und furchtbar.

Vielleicht denkst du bei der Wahl deines Osteressens oder wenn du im Gasthaus sitzt kurz nach und entscheidest dich dann für ein tierfreundliches Essen ohne Leid.

Denn wenn niemand mehr Lammfleisch bestellt, aber nach vegetarischen Alternativen fragt, dann müssen auch die Gasthäuser umdenken und vielleicht retten wir so jedes Jahr ein paar mehr Lämmchen. Das wäre doch schön!

Danke für`s Lesen und Nachdenken!
LG Alexandra